(22)

Die Blumen des Todes

Hörbuch und E-Book


Als er zu einem Tatort in ein heruntergekommenes Londoner Hotel gerufen wird, ahnt Detective Tom Thorne noch nicht, dass er der gefĂ€hrlichsten Herausforderung seiner bisherigen Laufbahn gegenĂŒbersteht.

Doch schon bald hĂ€ufen sich die MordfĂ€lle, und das Muster ist stets dasselbe: Bei den Opfern handelt es sich um kĂŒrzlich entlassenen HĂ€ftlinge, die sich offenbar freiwillig zu ihrem Rendezvous mit dem Tod begeben haben – und jedes Mal hat bereits jemand den Blumenschmuck fĂŒr die Bestattung geordert ...

"Ein exzellenter Psychothriller gelungen. PrÀdikat: Lesenswert."

Stuttgarter Zeitung

"Mark Billingham, einer der produktivsten und intelligentesten britischen Krimischreiber, schafft es jedoch, dem ausgereizten Plot verblĂŒffende Wendungen abzuringen; sein im besten Sinne fast unblutiger Thriller fesselt."

Stern

"Er ist ein Meister der psychologischen Spannung, der subtil aufgebauten und sich dann mörderisch zuziehenden Beziehungsnetze, wie man es auch von Patricia Highsmith oder Ruth Rendell alias Barbara Vine kennt und schÀtzt."

NĂŒrnberger Zeitung

"Dank seinem Talent, den Lesern das Blut in den Adern gefrieren zu lassen, steht Billingham anderen englischen Großmeistern der Spannungsliteratur wie Ian Rankin und Val McDermid in nichts nach."

Daily Mirror

"Mark Billingham ist unter den Besten einer neuen Generation von Spannungsautoren."

The Irish Examiner

"Hervorragend!"

Literary Review

Mark Billingham, geboren in Birmingham, ist als Autor von DrehbĂŒchern und TV-Serien Ă€ußerst erfolgreich und wurde bereits mit dem "Royal Television Award" ausgezeichnet. Die Krimi-Serie um den eigenwilligen Detective Inspector Tom Thorne ist international ein großer Erfolg. Neben dem BCA-Award, dem Theakston's Award fĂŒr den besten Krimi des Jahres und Nominierungen fĂŒr den Gold Dagger wurde die Serie um Tom Thorne mit dem Sherlock Award fĂŒr die beste Detektivfigur im britischen Kriminalroman ausgezeichnet. Sie wird außerdem derzeit von der BBC fĂŒr das englische Fernsehen verfilmt. Mark Billingham lebt mit seiner Frau und seinen zwei Kindern in London.