(0)

Wirtschaftsverbrechen: und andere Kleinigkeiten

E-Book


Der Mainstream der historischen Forschung schildert die Entstehung der bĂŒrgerlichen Gesellschaft als Ergebnis von AufklĂ€rung, bĂŒrgerlichem Fleiß und technologischem Fortschritt, eines Aufbruchs kĂŒhner Denker aus der Finsternis religiöser Dogmen. Gerd Bedszent zeigt in seinem Buch anhand mehrerer Beispiele, wie der Kapitalismus seine Wurzeln aber auch in unverblĂŒmtem Diebstahl von Gemeineigentum, in der Zerschlagung vorhandener Wirtschaftsstrukturen, in brutaler Enteignung und Ausrottung vormodern lebender Völkerschaften hat. Und wie die Konstituierung bĂŒrgerlicher Nationalstaaten stets von rĂ€uberischer Enteignung, von Zwangsarbeit, Krieg und Massenmord begleitet war. Der Autor schildert außerdem anhand einer Reihe bekannter oder auch weniger bekannter FĂ€lle von krimineller Bereicherung aus Gegenwart und jĂŒngerer Vergangenheit, wie diverse GlĂŒcksritter und Mafiosi sich weitgehend ungestört aus öffentlichem Eigentum und dem Privatbesitz der Bevölkerung bedienen.